Der letzte Auswärts-Dreier wurde eingefahren

Noch einmal sehr erfolgreich konnten wir unser letztes Auswärtsspiel in dieser Saison gestalten. Verdient, allerdings wären 1-2 Gegentore mehr auch nicht verwunderlich gewesen, da wir vor lauter Spielfreude Phasenweise die Abwehr vernachlässigt hatten und auch, weil die Männers von Heimaterde bis zur letzten Sekunde drangeblieben sind. Kompliment dafür.

Die Torschützen diesmal waren Eliah#39 in der 6. und 63. Minute, Jannik#2 11. Minute, Flo#25 in der 12. (und den hat er aus 25 Metern aus mehreren Gründen so gewollt ) sowie Maxi#24 in der 87. und noch ein Eigentor der Gastgeber. Und wenn Dieter#35 in der 87. und 90. hätte noch einschieben können, wäre es noch einmal heißer gewesen als es eh schon war.

Vielen Dank an den TSV Heimaterde für den sehr freundlichen Empfang und die gute Versorgung am Spielfeld sowie weiter oben im Schatten. Euch eine erfolgreiche und verletzungsfreie Restsaison – einfach feine Menschen dort. Danke auch an den Schiedsrichter für die entspannte und kommunikative Spielleitung.

Auf zum letzten Auswärtsspiel

Nach dem spielfreien Wochenende heißt es für uns am nächsten Sonntag wieder ran an den Ball. Diesmal wieder so richtig auswärts, also hinter der Stadtgrenze. Wird sind Gast bei den Männers von @heimaterdediedritte und freuen uns bei euch in Mülheim spielen zu dürfen. Auf eine faire und spannende Partie .

Trikotversteigeung bringt 500€ für die Aktion “Milan”

So, wir sind euch noch den Gewinner der Trikotversteigerung, für die Aktion zur Unterstützung von Milan, schuldig.

Vor dem Spiel am Sonntag durften wir den Gewinner Tom in unserem Kreis begrüßen und die Mannschaft hat es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam zu gratulieren und das Trikot zu übergeben. Tom hat sich sichtlich sehr gefreut und es öfters mit Stolz und Freude erwähnt, dass neben dem „Erwerb“ des absolut limitierten Trikots die Unterstützung von Milan ein großes Anliegen war. So ersteigerte er das Trikot für verrückte 470,- €! Und da man in der Abteilungsleitung der Amateure krumme Zahlen nicht so liebt, gab es in dem Kreise eine schnelle Sammlung.

Von daher dürfen wir zusammen mit Tom verkünden, in den nächsten Tagen der Familie von Milan 500,- € überbringen zu können. „Schritt für Schritte“ für seine eigenen Schritte.

Unsere Gedanken sind bei #9 Fabi

Die Niederlage heute gegen Union Hamborn II rückt absolut in den Hintergrund.

Nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Torhüter, wurde unsere Nummer 9 unglücklich erwischt und musste mit Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wir möchten dem gegnerischen Torhüter hier ausdrücklich keine Absicht unterstellen. Er war selbst vollkommen geschockt und ließ sich kurz danach auswechseln. Kopf.hoch Junge!

Weiter geht’s in 14 Tagen gegen die Jungs aus Mülheim Heimaterde.

Aber unsere Gedanken sind nun erstmal bei unserer Nummer 9 ❤️

Auf in den Endspurt

Willkommen Union Hamborn II heißt es am nächsten Sonntag ‚anne Westender‘ zum Heimspiel.

Die Voraussagen für angenehmes und trockenes Fußballwetter stehen gut. Die Mannschaft legt sich auch in dieser Trainingswoche wieder voll ins Zeug, um Sonntag dann eine starke Leistung auf den Platz zu bringen.

Das alles geht natürlich mit ordentlich Unterstützung von außen noch besser. Wir freuen uns auf euch .

Den Männers aus Hamborn eine gute und entspannte Anreise.

Was für ein Spiel – Teil II

90+X sollte echt nicht zur Gewohnheit werden, andererseits gibt es am Ende auch dafür 3 Punkte.

Von Beginn weg und über weite Strecken schien es so, dass nichts Zählbares mitgenommen werden könnte. Es fehlte die letzte Konsequenz in den Zweikämpfen, die Pässe zu ungenau und Zug zum Tor kam nicht auf. Wenn man dann auf eine harmonische und spielstarke Mannschaft trifft wie FC Taxi 3 gestern – unser ehrliches Kompliment dafür -, dann liegst du zur Pause eben 0:1 hinten.

Nach der Halbzeit dann eben noch engagierter, noch mehr Wille und Druck. Einen perfekten Spielfluss gab es immer noch nicht, 2 Alutreffer ließen aber die ersten Möglichkeiten erahnen und neuen Mut fassen. Und manchmal braucht es dann eben auch Glück, ein Eigentor der Gastgeber half beim Ausgleich (81. min) und der Schalter lag auf Sturmlauf. Und als man das Gefühl hatte für mehr würde es nicht mehr reichen, da packt Jonas #6 ,völlig ausgepumpt, die letzten Körner und den Willen zur Balleroberung 14 m vor dem Tor aus, um den Ball einfach in den Winkel zu semmeln. Die Bilder zu diesen Momenten sprechen für sich.

Vielen Dank an Taxi für den freundlichen Empfang und die Offiziellen für ihren ‚kühlen Kopf‘ beim Massenauflauf, dabei ebenso Dank an den Schiedsrichter für die souveräne Leitung der Partie und den speziellen Moment.

Ansonsten, 250 Zuschauer und Fans vor Ort, wieder einmal eine tolle Unterstützung und auch wegen euch geht die Mannschaft immer bis zur letzten Rille. Der MSV lebt, egal in welcher Liga .

Wiedergutmachung ist angesagt!

Am Sonntag für uns der Weg in Richtung Wedaustadion, naja, zumindest in direkte Nähe. Uns treibt es quer über den Stadionparkplatz zu den Männern von Taxi Duisburg III.

Nach dem für uns katastrophalen Hinspiel, mit einer verdienten 0:9 Klatsche, steht nun Wiedergutmachung auf dem Programm.

Das Spiel findet am 21.04.2024 und 15:00 Uhr statt.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Was für ein Spiel!

Das war nix für schwache Nerven meine Herrschaften.

Stark ersatzgeschwächt gingen wir in die heutige Partie gegen die Jungs von SGP Oberlohberg III. Sage und Schreibe 3x gingen die Gäste aus Dinslaken in der 2. Halbzeit in Führung. Die letzte Führung zum 2:3 in der 86. Minute, nur eine Minute nach unserem 2:2 Ausgleich, schien die Niederlage gegen den Tabellenletzten endgültig besiegelt zu haben.

Eine ganz starke Moral der Zebras und zwei sehr späte Tore durch Funny und Dennis Schäfer in der 95. und 97. Minute brachte die Meidericher dann doch noch auf die Siegerstraße.

Danke an die Jungs aus Oberlohberg für eines der fairsten Spiele der Saison.
Auf und neben dem Platz war das eine starke Leistung von euch.

Nun sind es nur noch 4 Spiele bis zum Ende unserer ersten Saison.

MSV Amateure vs. SGP Oberlohberg III

Auch am nächsten Sonntag dürfen, müssen wir uns wieder beweisen. Daheim ‚anne Westender‘ geht es weiter. Es geht gegen die Männers von Oberlohberg III, euch eine gute und entspannte Anreise nach Meiderich.Hoffen wir auf ordentliches Wetter und eine ansehnliche Unterstützung, bei einem fairen Spiel um die 3 Punkte.

Sensation perfekt! Amateure schlagen den Tabellenführer

Eine Gemeinschaft ist eine Gemeinschaft, dadurch schafft man gemeinsam Dinge welche sonst vielleicht so nicht gelingen. Als zur besten Uhrzeit, um 13 Uhr am Sonntag, das Spitzenspiel angepfiffen wurde, waren beide Teams von Beginn weg voll da und wollten zeigen worum es an diesem Tag ging. Intensive Zweikämpfe, körperliche Präsenz und Versuche den Anderen spielerisch auszuhebeln. Die Führung für TuRa kam dann allerdings eher satt und trocken – ein schöner Nachschuss aus der zweiten Reihe brachte in der 26. die Pausenführung. Und nach eng zusammen in Hälfte 1 kam noch enger zusammen und das zahlte sich aus. Ein Übergewicht in den Spielanteilen wurde genutzt und belohnt. Dennis #23 erlief einen tollen Pass auf links, zielstrebiger Laufweg und von weit linker Außenposition ein Strahl in den Winkel. Ausnahmslos alle – ob auf dem Feld, der Bank und in den Zuschauerreihen – gingen dann mit Willen den letzten Zentimeter. Dieses Pressing brachte Fabi #9 den Ball in den Lauf, kurz vor dem Sechzener, und er spitzelte an Torwart und Verteidiger vorbei den Ball ins Tor. Was ein Jubel. Sprichwörtlich bis zur letzten Rille und Faser wurde vom ganzen Team alles bis zum Abpfiff gegeben, um diese 3 verdienten Punkte einzufahren. Hier und da sehr teuer bezahlt, alles Gute Jungs und alle zusammen arbeiten für euch weiter. Danke noch an das Gespann für die Spielleitung und eine verletzungsfreie Restsaison für die Männers von TuRa da.